Firmengründung Slowakei, Slowakei GmbH, GmbH &Co KG in der Slowakei, Transportdienstleistungsunternehmen

Firmengründung Slowakei: Flat Tax 19%

Firmengründung Slowakei und Daten

Die Slowakei grenzt auf einer Länge von insgesamt 1.355 km an Österreich (91 km), Polen (444 km), Tschechien (215 km), Ungarn (515 km) und die Ukraine (90 km) bei einer Fläche von 49.034 qkm. Die maximale Länge von West nach Ost beträgt 428 km, die maximale Breite von Nord nach Süd 195 km. Die Slowakei liegt 48“40′ Nord, 19“30′ Ost; östlich von Tschechien und Österreich, südlich von Polen, nördlich von Ungarn und westlich von der Ukraine. Es gibt keine Verbindung zu einem Meer.

Steuerlich ist eine Firmengründung in der Slowakei u.a. durch die 19%tige Flat-Tax interessant, Dividendenausschüttungen ins Ausland unterliegen keiner Quellensteuer. Dividendenausschüttungen an eine in der Slowakei ansässige Person unterliegen keiner Besteuerung.

Für Mandanten aus Österreich kann die Slowakei eine gute Alternative sein, aufgrund der geografischen Nähe zu Österreich und der Möglichkeit über das Modell der GmbH&CO KG die Gewinne beim österreichischen Anteilseigner steuerfrei- unter Progressionsvorbehalt- zu vereinnahmen.

Die Slowakei gehört zur EU, mithin:

-Positivwirkung der EU Niederlassungsfreiheit /EU-Rechschutz, EU-Mutter-Tochter-Richtlinie und/oder EU-Fusionsrichtlinie

-Keine Negativwirkungen nationaler Regelungen zur Hinzurechnungsbesteuerung (in Deutschland §8 AStG), sofern ausreichend Substanz Escape in der Slowakei

Die Slowakei unterhalten ein großes Netz von Doppelbesteuerungsabkommen mit anderen Ländern (vgl. Tabelle unten auf dieser Seite).

Slowakei GmbH&Co KG (Kommanditgesellschaft, k.s. a s.r.o.) für Mandanten aus Österreich

Die Slowakei besteuert Gewinne mit 19%. Gewinn-und Dividendenausschüttungen unterliegen keiner Quellensteuer. Bei richtiger Gestaltung können Gewinne der slow. KG steuerfrei beim österreichischen Anteilseigner vereinnahmt werden (Steuerfreistellung unter Progressionsvorbehalt). Rechtsgrundlage ist das DBA Slowakei/Österreich.

Firmengründung Slowakei und rechtswidrige Zwischengesellschaft

Zwingend zu vermeiden ist die Annahme der rechtswidrigen Zwischengesellschaft in der Slowakei. Eine solche rechtswidrige Zwischengesellschaft liegt bei einer reinen Briefkastengesellschaft (ohne Substanz Escape ) vor und/oder wenn die Annahme getroffen werden kann, dass die Gesellschaft vom Ausland aus „ferngesteuert wird“ (Artikel 5 DBA: Ort der geschäftlichen Oberleitung als Ort der Betriebsstätte).

Davon abweichend: Eine Produktionsstätte, eine Stätte zur Ausbeutung von Bodenschätzen, ein land-oder forstwirtschaftlicher Betrieb, eine Bauausführung länger als 9-12 Monate Dauer (je nach DBA) oder eine Geschäftseinrichtung in der die Tätigkeit des Unternehmens überwiegend ausgeführt wird (z.B. ein Hotel in der Slowakei), löst immer eine Betriebsstätte in der Slowakei aus, unabhängig vom Ort der geschäftlichen Oberleitung.

Substanz Escape: Ein reines Registered Office /Briefkasten ist keine Betriebsstätte. Es droht der Durchgriff, „Ignorierung der ausländischen Betriebsstätte“ im Kontext der Missbrauchsklauseln. Der erforderliche Substanz Escape richtet sich nach den Fremdvergleichsgrundsätzen.

Minimalanforderung wäre die Anbindung an ein Business Center in der Slowakei: Firmenschild, Postadresse, eigene Telefonnummer, persönliche Gesprächsannahme im Namen der Gesellschaft, Fax, Postweiterleitung. Optional die zweitweise- oder dauerhafte- Anmietung der voll eingerichteten Konferenz-oder Büroräume im Business Center.

Unsere Dienstleistungen Firmengründung Slowakei

  • -Gründung der Gesellschaft über unsere Rechtsanwaltskanzlei in der Slowakei
  • -Steuernummer und USt-ID
  • -Steuerliche Beratung, z.B. im Kontext der verbundenen Unternehmen
  • -Sofern gewünscht und/oder erforderlich: Stellung eines ordentlichen Geschäftssitzes, virtuell Office bis Büro
  • -Sofern gewünscht und/oder erforderlich: Stellung Treuhand-Shareholder
  • -Kontoeröffnung für die Gesellschaft in der Slowakei
  • -Sofern gewünscht und/oder erforderlich: Fördermittel für Neuansiedlungen auf nationaler Ebene und/oder EU-Fördermittel
  • -Sofern gewünscht und/oder erforderlich: Personalsuche, Stellenausschreibung, Bewerberauslese
  • -Gründung eines Transportunternehmens in der Slowakei

Steuersätze und Abgaben:

Übersicht über Steuersätze und Abgaben für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Steuern in der Slowakei:
Körperschaftssteuer19 %
Dividenden an natürliche oder jur. Person0 %
 
Einkommensteuer (flat tax)19 %
Jahresfreibetrag87.936 SKK
Mindestlohn/Monat6.500 SKK
Versicherungsabgaben in der Slowakei
Mindestbemessungsgrundlage6.500 SKK/Monat
Max. Bemessungsgrundlage*43.095 SKK/Monat
VersicherungSelbständ./Arbeitgeb./Arbeitnehm.
Gesundheitsversicherung14 %10 %4 %
Krankenversicherung4,4 %1,4 %1,4 %
Pensionsversicherung20 %16 %4 %
Invalidenversicherung6 %3 %3 %
Unfallversicherung 0,8 % 
Garantieversicherung 0,25 % 
Arbeitslosenversicherung  1 %1 %
Reservefond2,75 %2,75 % 
Gesamt47,75 %35,2 %13,4 %
* Nach dem 30.6.2004 beträgt die maximale Bemessungsgrundlage den dreifachen Durchschnittslohn
Die maximale Bemessungsgrundlage für die Krankenversicherung reduziert sich um 50%.
Die Bemessungsgrundlage für die Gesundheitsversicherung bei Selbständigen reduziert sich um 50%

Abschreibungen

Wichtige Grundlage für Ihre Investition in der Slowakei

100%-tige Abschreibung
Materielle Investitionen bis:30.000,- SKK
Immaterielle Investitionen bis:50.000,- SKK

Abschreibungszeiten

Die Investitionen sind in vier Abschreibungsgruppen gegliedert:

Gruppe I4 Jahre
Gruppe II6 Jahre
Gruppe III12 Jahre
Gruppe IV20 Jahre

Abschreibungsgruppe I

Das Gesetz nennt explizit die Güter: z.B. Büroausstattung und Büromaschinen, PKW, LKW, diverse Anlagen

Abschreibungsgruppen II und III

Das Gesetz nennt explizit die Güter

Abschreibungsgruppe IV

Gebäude, Ingenieurbauwerke

Firmengründung Slowakei: Rechtsform GmbH (s.r.o.)

  • Stammkapital: 200.000,- SKK (ca. 5.000 EURO)
  • Gesellschafter: Privatpersonen oder juristische Personen
  • Anzahl der Gesellschafter: 1 – 50 Mindestbeteiligung: 20%, oder 30.000,- SKK, 100%-tige ausländische Beteiligung ist möglich

Steuern:

Körperschaftssteuer einer Kapitalgesellschaft: 19%.

Keine Besteuerung der Gewinnausschüttungen an den Anteilseigner (natürliche oder juristische Person) in der Slowakei.

Keine Quellensteuer bei Dividendenausschüttungen ins Ausland.

Haftung:

Für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft haftet nur diese selbst. Die Gesellschafter müssen nur die Stammkapitalanteile an die Gesellschaft leisten.

Englische Limited mit Zweigniederlassung Slowakei

Aufgrund der EU-Niederlassungsfreiheit besteht die Möglichkeit der Gründung einer englischen Limited mit Zweigniederlassung in der Slowakei. Das minimale Stammkapital wäre dann nur 1 GBP.

Gebühren für Firmengründung Slowakei

Die Gebühren richten sich nach den Dienstleistungen. Gern senden wir Ihnen eine Gebührenübersicht zu.

Firmengründung Slowakei und Doppelbesteuerungsabkommen (Slovakia Table of Double Tax Treaties)

CountryEffective from (year)
Australia1999
Austria1979
Belarus2000
Belgium2000
Bosnia-Herzegovina1983
Brazil1990
Bulgaria2001
Canada2001
China1987
Croatia1996
Cyprus1980
Czech Republic1993/2003
Denmark1982
Estonia2006
Finland2000
France1975
Germany1983
Greece1989
Hungary1995
Iceland2003
India1987
Indonesia2001
Ireland1999
Israel2000
Italy1984
Japan1978
Kazakhstan2008
Korea2003
Latvia2000
Lithuania2002
Luxembourg1992
Macedonia1983
Malta2000
Mexico2007
Moldova2006
Mongolia1979
Netherlands1974/1996
Nigeria1990
Norway1979
Poland1995
Portugal2004
Romania1995
Russia1997
Serbia and Montenegro2001
Singapore2006
Slovenia2004
South Africa1999
Spain1981
Sri Lanka1979
Sweden1980
Switzerland1997
Tunisia1991
Turkey1999
Turkmenistan1998
Ukraine1996
United Kingdom1991
United States1993
Uzbekistan2003
Vietnam2009