Firmengründung BVI, British Virgin Islands, Offshore, Offshore Firma, Offshore company, Steuern ausland, Offshore Firmengründung 

Firmengründung BVI- British Virgin Islands (Offshore Gesellschaft gründen)

Firmengründung BVI (British Virgin Islands): News

BVI hat mit der Bundesrepublik Deutschland ein Abkommen über Informationsaustausch in Steuerangelegenheiten unterzeichnet. 

Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Britischen…

Firmengründung BVI: Kurzübersicht Firmengründung British Virgin Islands

Exempt CompanyOne-Shore-GesellschaftDBAsSonst
Ja. Gesellschaften, die nur außerhalb des Sitzstaates Erträge erwirtschaften bleiben steuerfrei.15% ErtragssteuernDouble tax treaties with the UK, Japan and Switzerland; Abkommen für Auskünfte in Steuerangelegenheiten mit der USABeachte allgemein G20-Abkommen

Firmengründung BVI und Dienstleistungen unserer Kanzlei

  • Gründung der Gesellschaft über eine Steuer-oder Anwaltskanzlei im Sitzstaat der Gesellschaft,Apostille, beglaubigte Übersetzungen der Registerunterlagen
  • Dokumentation des exempt Status gegenüber den Behörden, bei Gesellschaften die nur außerhalb des Sitzstaates Geschäfte tätigen und somit keiner Besteuerung unterliegen (Offshore-Company, i.d.R. die Rechtsform der IBC)
  • Treuhand-Direktor in der Gründungsphase oder ständig präsenter Treuhand-Direktor, ergänzend/und/oder angestellter Direktor
  • Treuhand-Shareholder oder Inhaberaktien
  • Registered Office,Headoffice bis Büro (Headoffice: Zustellbare Postadresse, auch für Einschreiben,Firmenschild,eigene Telefonnummer mit persönlicher Gesprächsannahme zu den normalen Geschäftszeiten,Fax)
  • Bei Onshore-Gesellschaften: Buchhaltung und Jahresabschluss über Steuerkanzlei im Sitzstaat
  • Kontoeröffnung auf die Gesellschaft,inkl. Onlinebanking, Kreditkarte und Schecks
  • Anlagekonto der Gesellschaft in der Schweiz, ohne das eine Zweigniederlassung in der Schweiz erforderlich ist (sonst i.d.R. zwingend erforderlich)
  • EU-Konto der Gesellschaft auf Zypern, inkl. Onlinebankinig und Kreditkarte, auch bei Inhaberaktien. Eine Zweigniederlassung auf Zypern (EU-Teil) ist nicht erforderlich, ebenso braucht der wirtschaftlich Berechtigte nicht nach Zypern reisen
  • Steuerliche Beratung, auch im Rahmen der „verbundenen Unternehmen“
  • Gründung von Offshore-Trust und/oder Stiftungen BVI
  • Bei Betriebsstätten-Installation mit qualifizierten Geschäftsbetrieb im Offshore-Staat: Suche nach Büroräumen,Visa-Regelungen/Erteilung für Geschäftsführer und Angestellte,Buchhaltung und Jahresabschluss,Lohnbuchhaltung

Kurzübersicht Firmengründung BVI- Gesellschaftsrechtliche Ebene:

  • DBA-Sachverhalt: Nur mit UK, Japan und der Schweiz. Abkommen für Auskünfte in Steuerangelegenheiten mit der USA. Beachte allgemein G20-Abkommen.
  • EU-Niederlassungsfreiheit: Nein
  • EU-Mutter-Tochter-Richtlinie anwendbar: Nein
  • Exempt Company-Gründung möglich: JA
  • Steuern Exempt Company: Null
  • Steuersatz One-Shore-Gesellschaften: 15%
  • Bankgeheimnis: Sehr gut, in der Verfassung verankert
  • Fiskalische Auslieferungsabkommen: Nein,nur mit USA
  • Steuer auf Fremdquelleneinkommen: Nein
  • Politische Risiken: Keine
  • Inhaber-Aktien: Ja

BVI IBC bequem vom Schreibtisch aus bestellen: Hier können Sie Ihre BVI IBC online bestellen!

Firmengründung BVI und Abkommen in Steuerangelegenheiten

The British Virgin Islands have double tax treaties with the UK, Japan and Switzerland; in the last two cases, this means just that the UK’s treaty with the countries concerned has been extended to the BVI. Prior to the introduction of the BVIBC Act, the benefit of these Double Tax Treaties applied only to BVI resident companies, which had to take the form of Companies Act (Cap. 285) Companies. Since the overwhelming majority of BVI companies took the form of the International Business Company, the International Limited Partnership or the Trust, all of which were exempt from taxes and fell outside the ambit of the Double Tax Treaties, offshore investors were not in a position to use the BVI Double Tax Treaties.

Since the OECD recommenced its offshore tax transparency crusade with the publication of its black/grey/white list, the BVI has entered into numerous Tax and Information Exchange Agreements to avoid being branded as an uncooperative tax haven (see below). In addition, an amendment to the tax agreement with the UK was signed in 2008, and double tax agreements with seven Nordic countries were signed in 2009.

Allgemeines zur Firmengründung BVI

Art der Offshorefirma
Gesetzgebung für Offshorefirmen
IBC – International Business Company
The IBC Ordinance 1984  
Einzahlung Stammkapitalnicht erforderlich
Offshore Firma Steuern   Keine Steuern auf Einkommen von außerhalb der British Virgin Islands  
Vorratsgesellschaften  verfügbar
Shareholders (Aktionäre)Mind. 2 erforderlich, registrierte, No par value Aktien (ohne Nennwert und hinterlegtes Stammkapital) erlaubt
Registered Office / Firmenanschrift  Erforderlich, muss im Gründungsland sein
Company Director (Geschäftsführer)  Mind. 1 Director erforderlich, der nicht ortsansässig sein muss
Company Secretary (Schriftführer)nicht erforderlich  
Nominee (Treuhänder) erlaubt  Ja
Meetings (Gesellschafterversammlung)Wann und wo die Gesellschafter es für erforderlich halten, einfacher Mehrheitsbeschluss (51 %) 
Geschäftberichte /Bilanzen Nicht erforderlich, nicht publiziert

Informationen über die British Virgin Islands / Gründung BVI Offshorefirma

Die British Virgin Islands sind eine Inselgruppe circa 60 Meilen westlich von Puerto Rico in der Karibik gelegen. Die Gesamtbevölkerung besteht aus nur 12.000 Einwohnern, wovon 9.000 auf der Hauptinsel Tortola wohnen. Die wichtigste Einnahmequelle ist der Tourismus. Road Town, die Hauptstadt, liegt an der Südküste von Tortola. Englisch ist Verwaltungs- und gesprochene Sprache. Währung ist der US Dollar.

BVI ist eine sich selbst verwaltende britische Kolonie. Der von der britischen Königin ernannte Gouverneur handelt in Übereinstimmung mit dem Executive Council und einem lokalen Ministerpräsidenten. Großbritannien ist für die Landesverteidigung und Auslandsbeziehungen zuständig, mischt sich ansonsten aber nicht in die lokalen Angelegenheiten ein. Die Rechtssprechung basiert auf der Britischen. Die Infrastruktur ist hervorragend. Fast alle weltweit bekannten Banken sind auf BVI mit einer Filiale vertreten. Exzellente Telekommunikationsmöglichkeiten und Niederlassungen weltweiter Kurierdienste sind verfügbar. Flüge nach Road Town sind täglich aus den USA verfügbar.